Startseite Aktuell Links Archiv PDF upload

Turbenried

 Naturschutzgebiete in Rüti

 
im Laufe der Jahreszeiten

Name:

Turbenried im Rütiwald

Inventar:

08/ kantonal

Fläche:

2,5 ha

Beschreibung:


Sehr wertvolles, reich gegliedertes Waldried. Vielfältige Vegetation: Verschiedenartige Seggenriede, Hochmooranflüge und Schnabelseggen-Schwingrasen.Offene und verlandende Torfstiche mit reichhaltiger Kleintierwelt. Amphibien-Stützpunkt.


Besondere Vorkommen:

Rundblättriger Sonnentau
Gelbe Schwertlilie
Fieberklee
Teichrose
Sarracenia
verschiedene Seggen



Blutauge
Schilf
Grasfrosch (grosse Population)
Wasserfrisch
Erdkröte
Molche

Ziel:

Ungeschmälerte Erhaltung des botanisch und faunistisch sehr vielfältigen Feuchtstandortes. Regenerieren des vcerbuschten Westteils.

Massnahmen:

Jährlicher Streuschnitt der Pfeifengraswiesen und des Kleinseggenrieds, Schnitt der Gross-Seggenbestände alle 2 Jahre. Holzgewächse in den Zwischen- und Hochmoorzonen unter Schonung der übrigen Vegetation heraushauen. Abschirmen dieser Zonen.

                  
Grosasweier   Grosasweier

Turbenried im Rütiwald/ 2. August 01 09:00/khk

 

Turbenried im Herbst/ 19. Okt. 01/khk

grossweiher   grossweiher

Turbenried am 24. Dezember 2001/ khk

 

Turbenried im Frühling/ 7. Mai 02/khk

Spezielles:
2019 10 06
Pilzexkursion

Aktuell Fotowettbewerb Wettbewerbsbilder